F.A.Q.

Was habe ich davon, dass beim System 2000 Deckschalen oder Anschläge ausgetauscht werden können?

Türen in öffentlichen Bauten sind oftmals Beschädigungen durch Trolleys, Koffer, Krankenhausbetten u.v.m. ausgesetzt. Wird das sichtbare Rahmenprofil beschädigt, ist zwar meistens der Brandschutz noch gewährleistet, der Rauchschutz allerdings nicht mehr ("Durchzug"). Anstatt diese Türe komplett zu sanieren oder restaurieren zu müssen, ist es bei diesem System möglich, kostengünstig auszutauschen und die Türe wieder in ihren funktionalen Zustand zu versetzen. Auch bei Mieterwechsel oder neuen Farb- oder Materialanforderungen sind die Deckschalen einfach auszutauschen, ohne die gesamte Türe neu bauen zu müssen.

Wie habe ich "überzeugende Ergebnisse in Brand- und Rauchschutz" zu verstehen?

Das MBB System biegt sich bei einem Brand (ca. 900°C) aufgrund des isolierten ("kalten") Stahlkerns im Inneren der Konstruktion lediglich marginal. Aus diesem Grund gewährt das MBB System 2000 im Brandfall höhere Sicherheit und wesentlich mehr Zeitreserven als Ganz-Alu- oder reine Stahl-Systeme.

Ich benötige ein Fertigelement bzw. den Preis für eine Brandschutztür oder eine Verglasung. Bin ich bei MBB richtig?

MBB beliefert das Handwerk mit Systemprofilen und –zubehör rund um die Tür, stellt die Türen/Verglasungen jedoch selbst nicht her. Gerne nennen wir Ihnen einen unserer zertifizierten Verarbeiter oder leiten Ihre Anfrage weiter, damit Ihnen ein Angebot inkl. Produktion und Montage erstellt werden kann.

Brandschutztüren sehen doch alle gleich aus. Was unterscheidet das System 2000 optisch von anderen Systemen?

Das System ist vollsymmetrisch mit 70mm Ansichtsbreiten. Sowohl von außen als auch von innen ist die Türe ansichtsgleich. Charakteristisch ist die umlaufende Schattenfuge und die mittige Verglasung. Es gibt keine sichtbaren Glasleisten, Fugen oder Stöße. Runde Drücker- und PZ- Rosetten sind einsetzbar, ein gekröpfter Türdrücker ist nicht notwendig. Detailliert und bebildert unter System 2000 –> Systemdetails.

Hilft mir MBB bei der Erstellung von Ausschreibungstexten?

Selbstverständlich schicken wir Ihnen entsprechende Standard-Texte, die Sie sich auch im Downloadbereich herunterladen können. Gerne passen wir die Texte auch Ihrem individuellen Projekt an und lassen sie Ihnen für endgültige Korrekturen zukommen.

Kann mir MBB auch bei konstruktiven Fragen (Technische Details, Wandanschlüsse etc.) helfen?

Durch die Vielzahl der Projekte sind von MBB im Laufe der Jahre unzählige detaillierte Konstruktionslösungen erarbeitet worden, auf die wir zurückgreifen können. Wir erarbeiten natürlich auch mit Ihnen konstruktive Lösungen für Ihre individuellen Anforderungen.

Ist Mehrfarbigkeit möglich?

Selbstverständlich. In der Farbwahl bei Deckschalen und Anschlägen sind Sie völlig frei und können diese sogar miteinander kombinieren. Profile in Edelstahl oder Baubronze können ebenfalls eingesetzt werden.

Warum soll das System 2000 wirtschaftlicher sein als andere Brandschutzsysteme?

Durch die Austauschbarkeit der Anschläge und Deckschalen kann auf vermeintliche Beschädigungen schnell und kostengünstig reagiert werden. Des weiteren können die Deckschalen kurz vor Abnahme aufgeclipst werden - dies vermeidet Beschädigungen auf der Baustelle und somit Folgekosten oder Nachträge aufgrund Reklamation des Bauherren.

Was besagt die DIN 18650? Warum ist auf Klemm- oder Fingerschutz zu achten?

Die DIN 18650 regelt die Absicherung der Nebenschließkanten (Bandseite) von schweren, automatisierten Türen bis zu einer Höhe von 2,50m. Das MBB System 2000 FST ist das einzige auf dem Markt, welches Fingerschutz, Brand- UND Rauchschutz in einem System vereint. Aufgrund der axialen Lagerung (keine sichtbaren Bänder) wird das große Gewicht im Boden abgetragen. Die Tür ist extrem wartungsarm, die Symmetrie von 70mm bleibt bestehen. Besonders zu empfehlen in öffentlichen Gebäuden wie Krankenhäusern, Schulen, Kindergärten usw.

Kann ich als Architekt besondere Anforderungen mit dem System 2000 realisieren?

Aufgrund des Konstruktionsaufbaus ("Baukasten") und der Flexibilität des Systems sind in der Vergangenheit eine Vielzahl von architektonischen Sonderlösungen realisiert worden (Verdeckte Glasaufnahme, Mini-Zarge, Inline-Band, Beplankung mit verschiedensten Materialien u.v.m.). Falls Ihre Vorstellungen einmal nicht durch entsprechende Zulassungen abgedeckt sein sollten, erarbeiten wir mit Ihnen auch in Zukunft eine maßgeschneiderte Lösung für Ihr Projekt.

Ist eine MBB System 2000-Brandschutztüre im Bestand umrüstbar auf Fingerschutz?

Dies ist selbstverständlich möglich, sogar die Austauschbarkeit der Deckschalen und Anschläge bleibt bestehen unter Beibehaltung der 70mm Symmetrie.

Was ist der Vorteil der System 2000 Fingerschutzvariante gegenüber anderen Klemmschutz-Systemen?

Das Rundprofil ist axial gelagert und deshalb extrem wartungsarm. Auf auftragende oder störende Komponenten kann verzichtet werden. Die symmetrischen 70mm Ansichten der Konstruktion werden beibehalten. Beschädigte Deckschalen oder Anschläge (z.B. durch Krankenhausbetten) können ausgetauscht werden, was dieses System langfristig wirtschaftlich macht.

Ich bin Metallbauer/Handwerker, verarbeite jedoch keine Brandschutztüren. Kann ich bei MBB auch Standardprodukte anfragen?

Ja. Standardrohre, Warzenbleche, Beschläge und alles "rund um die Türe" erhalten Sie bei uns ab Lager oder auf Anfrage. Falls es eilt, auch an der Verkaufstheke.

Bei den geplanten Türen gibt es keine Anforderungen an Brand- oder Rauchschutz. Werde ich in diesem Fall bei MBB auch fündig?

Alle MBB Systeme sind auch ohne Isolierung und ohne jegliche Anforderung herstellbar, die Optik bleibt die Gleiche. Dies gilt auch für die Fingerschutzvariante.

Was ist das Besondere am Stahlsystem vrame?

Das System ist einschalig. Aufgrund der Vermeidung von mehreren Schalen ("Sandwich") wird Toleranzschwankungen entgegengewirkt. Das einzige Stahlsystem auf dem Markt mit einer Wanddicke von 2mm wirkt sich positiv auf die Statik und die Verarbeitung (Schweißen, Sägen) in der Werkstatt sowie den täglichen Gebrauch aus.

Was ist der Unterschied zwischen vrame fire und vrame form?

vrame fire (Brandschutz) unterscheidet sich lediglich in der Bautiefe (60mm) von vrame form (Rauchschutz, Standard, Durchschusshemmung). Die schlanken Ansichten und die Wanddicke (2mm) sind bei beiden Systemen gleich. Das Brandschutzprofil ist im Gegensatz zum vrame form-Profil einschalig mit kristallinem Brandschutzisolator gefüllt.

Wie komme ich an Prospekte, Zulassungen oder technische Details bzw. CAD Dateien?

Im Downloadbereich finden Sie eine große Auswahl an Dokumenten. Sollte das Gesuchte nicht darunter zu finden sein, nutzen Sie einfach die angegebenen Kontaktdaten, damit wir Ihnen die gewünschten Informationen zukommen lassen können.

MBB ist ausgeschrieben – ich als Verarbeiter bin noch kein Kunde, möchte aber gerne anbieten.

Kein Problem - wir kalkulieren für Sie. Ob System 2000 oder vrame. Zudem besteht für Sie die Möglichkeit, über Orgadata oder MAP selbständig zu kalkulieren. Nähere Infos, auch über Einweisung und Schulung, immer über die angegebenen Kontaktdaten möglich.

Wer ist eigentlich alles bei der Produktion von Brandschutztüren involviert? Was ist diesbzgl. zu beachten?

Antworten auf diese Fragen finden Sie detailliert unter dem Menüpunkt Architektenservice -> Brandschutz-Kooperation.

Wenn das MBB System vrame fire einschalig und gefüllt ist – wie verlege ich denn Kabel darin?

vrame fire-Profile werden z.B. für den Schlossholm mit einem mittig liegenden 3-Kammer-System geliefert. In diesen Funktionskanälen können Kabel und die Treibriegelstange geführt werden.

Sind auch Rund- und Stichbögen in den MBB Systemen lieferbar?

Gebogene Profile oder Sonderformen sind als fertige Einheit erhältlich. Geringe Überlängen ermöglichen den exakten Zuschnitt. Natürlich ist auf Wunsch auch selbständiges Biegen der Profile möglich.

Sind beim System vrame Sonderbeschläge notwendig?

Nein, das System ist mit gängigen Schlössern, Türschließern und automatischen Antrieben geprüft.

Sind zur Arbeitserleichterung vorgefertigte Profile erhältlich?

Damit Sie bei der Türen-Produktion Zeit sparen können, sind vorgefertigte Türholme in vielen Varianten lieferbar: für Gangflügel, Standflügel, Treibriegel, E-Öffner und für integrierte Rahmentürschließer.