PRESSE

24.03.2010

Schulsanierung mit Fingerschutztüren

Gemäß DIN 18650 müssen Scherstellen an Nebenschließkanten bis 2,8m abgesichert sein, um einen Fingereingriff im Bandbereich von Türen zu verhindern. Die Variante "MBB System 2000 FST" bietet durch eine besondere Rahmengeometrie (axial gelagert, keine sichtbaren Bänder) diesen geforderten Fingerklemmschutz.
Aktuell konnte bei der Sanierung des Luisengymnasiums München den planerischen Anforderungen an Optik und Sicherheit entsprochen werden: Die Türkonstruktion mit Rundprofil fügt sich unmerklich und ohne durchlaufende Pfosten in das Umfeld ein. Das MBB-System schützt ohne Rollos oder oder anderen auftragenden Komponenten nicht nur vor dem Einquetschen der Finger, sondern gleichzeitig auch vor Feuer und Rauch. Das System "MBB 2000 FST" ist im Komplettpaket zugelassen für T0, T30(RS)- und RS-Türen. Mehrfach eingesetzt in öffentlichen Bauten wie Flughäfen, Schulen oder Krankenhäusern schützt diese besondere Türvariante Nutzer und Besucher funktionell, optisch ansprechend und wartungsarm.

ZURÜCK ZUR PRESSE-ÜBERSICHT