MBB System 2000 - Technische Details

MBB System 2000 - Ein kleiner Baukasten für große Aufgaben

Nur wenige Profile und Zubehörteile vereinfachen den Weg von der Planung bis zur Montage. Egal von welcher Seite die Türen und Verglasungen betrachtet werden: das Bild ist immer gleich. Es gibt keinen optischen Unterschied zwischen nach aussen oder nach innen öffnenden Türen oder zwischen Brandschutz- und Rauchschutztüren. Auch der Mittelüberschlag bei zweiflügeligen Türen unterbricht diese Symmetrielinie nicht.

Erst kurz vor Inbetriebnahme können die Rahmenprofile aufgeklemmt werden. Ein Beschädigungsrisiko vor der Abnahme ist ausgeschlossen, bei späteren Beschädigungen lassen sich Deckschalen und Anschläge leicht und kostengünstig ersetzen.

MBB System 2000 im Objekt:
Rauchschutztüren und Verglasungen T30-RS, RS, RS-Verglasung

Das Prinzip des „Kalten Kerns” im Tür- und Verglasungsrahmen führt zu sehr gutem Brand- und Rauchtestverhalten des MBB System 2000. Mit ein Grund dafür, dass z.B. auch in Sonderbauten Sonderkonstruktionen möglich sind. Sichtbar ist nur die symmetrische Kosmetik 70 (Rahmenansicht). Wird auf Grund entsprechender Dimensionen mehr Stabilität erforderlich (DIN 4103), so bleibt in vielen Fällen auch diese zusätzliche Stabilität unsichtbar. Das MBB System 2000 mit seinen Allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen und den Allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnissen deckt, auch in XXL-Grössen, die meisten T30-, F30-, F90- und RS-Anforderungen ab.

MBB System 2000 Fingerschutztür (FST):
optisch ansprechend, funktionell, überzeugend

Gemäß DIN 18650 müssen Quetsch- und Scherstellen, die mehr als 8 mm aufweisen, bis zu einer Höhe von 2,50 m abgesichert sein. Damit wird der Fingereingriff im Bandbereich der Türe verhindert.

Die Variante MBB System 2000 FST bietet durch eine besondere Rahmengeometrie (axial gelagert, keine sichtbaren Bänder) diesen geforderten Fingerschutz, ohne zusätzlich Sensoren oder Schutzvorhänge auf die Rahmen montieren zu müssen. Die Fingerschutzvariante ist erhältlich und zugelassen für T0-, T30- (RS) oder RS-Türen. Die bekannte Symmetrie des MBB System 2000 sowie eine kostengünstige Auswechslung der Deckschalen und Anschläge bleibt weiterhin erhalten. MBB System 2000 Türen im Bestand können problemlos auf die Zusatzfunktion Fingerschutz aufgerüstet werden. Mehrfach eingesetzt in öffentlichen Bauten wie Flughäfen, Schulen oder Krankenhäusern schützt die MBB System 2000 Fingerschutztür mit ihren Zusatzfunktionen Nutzer und Besucher und ist zudem optisch ansprechend.